ERP Datenextraktion, Entwicklung der ETL Prozesse zur SAP-Konformität

In unserem letzten Beitrag haben wir über das Thema der indirekten Nutzung und über die – in diesem Bereich – immer stringenteren SAP Lizenzaudits berichtet. Wie es sich aus der Entscheidung der britischen Gerichtshöfe im Rechtsstreit SAP gegen Diageo herausgestellt hat – sind alle SAP Mandanten vom Risiko der unlizenzierten Nutzung bedroht. Dieses setzt Ihre Organisation wesentlichen Gebühren und Strafen aus, wenn ihre Nicht-SAP Anwendungen einen Zugriff auf SAP Funktionen und Dienstleistungen anstoßen, und die technischen Benutzer der Drittanwendungen nicht als „Named-user“ lizenziert sind.

Denken Sie zum Beispiel an einer normalen Datenbank oder an BI Anwendungen, die mit SAP verknüpft sind, und bei denen ETL Instrumente SAP RFC_READ_TABLE oder ähnliche geschützte SAP Funktionen benutzen, um Nicht-SAP Benutzer mit Daten zu versorgen. Statt einem individuellen User, benutzen die Mehrheit dieser ETL Instrumente einen gemeinsamen technischen SAP User zum Zugriff auf SAP. So sind die tatsächlichen DWH/BI Benutzer in den meisten Fällen für SAP lizenziert.

Ähnelt das Ihrem DWH / BI Umfeld?

VirtDB kann Ihnen helfen, durch die Verbesserung Ihrer bestehenden Data Management und ETL Prozesse, das Risiko der indirekten Nutzung zu verringern. Wir bieten Ihnen zusätzlich auch Vorschläge darüber, was man ändern sollte, um SAP-konform zu bleiben. Als Beispiel für normale SAP Extractor ETL Jobs werden Bildschirmfotos von Talend Open Studio benutzt – aber diese Methodologie soll für fast alle ETL Anwendungen (wie zum Beispiel Informatica, Oracle, IBM, Alteryx, Microsoft Datenintegration) gelten.

In den meisten Fällen, haben Sie Workflows, wie das unten (oder vielleicht auch noch ein bisschen komplizierter) – eine SAP Komponente zieht Ihre Daten aus Ihrem ERP System, und weitere Komponenten verarbeiten die ausgezogenen Daten, zum Beispiel filtern, transformieren, verknüpfen und laden / schreiben sie irgendwohin, wo auch Ihre Endbenutzer zugreifen können.

SAP data ETL in Talend

SAP Datenextraktion mit eingebetteten Konnektoren von Talend

Das Problem mit der von SAP markierten Komponente ist, wenn Sie sie als Schnittstelle zu SAP ECC einstellen, dann werden Sie einen „technischen“ User für das Einloggen und für den Zugriff auf Daten durch das Abrufen die RFC_READ_TABLE Funktion (oder anderen SAP-internen Datenzugriff Funktionen) in Anspruch nehmen – welcher offensichtlich ein potentialer Fall für SAP indirekte Nutzung ist.

Abgesehen davon,

„RFC_READ_TABLE hat eine Beschränkung auf die Spalten- und Reihenanzahl, die Sie extrahieren können.“

Zum Beispiel, in diesem Fall, haben Sie keine Möglichkeit eine Tabelle, wie BSEG nur mit in einem Arbeitsschritt mit der Hilfe von RFC_READ_TABLE zu extrahieren. Wie könnten Sie diese Hürden überwinden?

Um es ändern zu können, lassen Sie VirtDB für eine Datenextraktion aus SAP in einen sicheren Speicherort oder in einer Datenbank durch einen lizenzierten internen SAP „Named User“ installieren und statt des SAP Systems verknüpfen Sie lieber Ihre ETL Jobs direkt mit dem Speicherort oder mit der Datenbank.

SAP compliant ETL

SAP  Datenextraktion in Talend VirtDB

Die Extraktion einer Datei oder einer Datenbank ist mit VirtDB ganz einfach, Sie können VirtDB’s Mass Data Extractor benutzen, um SAP Tabellen zu extrahieren (auch mit Deltaprozessbehandlung):

Sie können sogar Ihre ETL Prozesse durch die Extraktion vorbearbeiteter Daten vereinfachen, wenn Sie zum Beispiel ABAP Reporte, SAP Anfragen oder Ansichten als Datenquellen benutzen. Bereichern Sie Ihre Daten für Ihre Analysen oder Berichte gleich in SAP. Die Benutzung des VirtDB Drop-Down Menüs im Report selbst ermöglicht die Terminierung der Extraktion von ABAP Reporten:

Durch die Nutzung von VirtDB für die Vereinfachung Ihrer ETL Prozesse, können Sie das Risiko der SAP Indirekten Nutzung deutlich verringern, und gleichzeitig auch schon in einigen Tagen eine Leistungssteigerung erreichen.

Für weitere Informationen über SAP-konforme ETL Prozesse,